Archiv
02.03.2017, 15:41 Uhr | Stephanie Fedders / Wahlkreisbüro
Nicht nur Bürokratie ist eine Baustelle
Sebastian Steineke zu Besuch bei der B+S Landtechnik in Neustadt (Dosse)

Traktoren und Mähdrescher, soweit das Auge reicht – die Firma B+S Landtechnik hält an ihrem Standort in Neustadt (Dosse) einen eindrucksvollen Fuhrpark für ihre Kundschaft bereit. Davon machte sich Sebastian Steineke, Bundestagsabgeordneter für Ostprignitz-Ruppin, gemeinsam mit Neustadts Amtsdirektor Dieter Fuchs und dem ehrenamtlichen Bürgermeister der Stadt Neustadt (Dosse), Karl Tedsen, bei einem Besuch am 1. März selbst ein Bild.
 
Bei einem Rundgang über das Gelände zeigte Filialleiter Ingo Schumacher gemeinsam mit seinen Kollegen Thomas Grimm und Tobias Dörge nicht nur Verkaufsräume und Werkstatt, sondern auch die aktuellen Baumaßnahmen. 
v.l.n.r.: Tobias Dörge (Assistent der Geschäftsleitung), Karl Tedsen (Bürgermeister Neustadt), Amtsdirektor Dieter Fuchs, Sebastian Steineke MdB, Thomas Grimm (Verkauf Kommunaltechnik), Filialleiter Ingo Schumacher
Nach der Erweiterung um eine zweite Halle für Fahrzeuge wird derzeit an einem Anbau ans Hauptgebäude gearbeitet, in dem unter anderem Büroräume entstehen sollen. „Im Herbst wollen wir fertig sein“, sagte Schumacher.

So reibungslos es auf der Baustelle läuft, so viel mehr Aufwand muss die Firma betreiben, um an ihren insgesamt vier Standorten in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt die schweren Maschinen an die Kunden auszuliefern. „Jedes Bundesland verlangt unterschiedliche Genehmigungen, wenn wir mit den Mähdreschern auf der Straße fahren. Das ist ein ungeheurer Bürokratieaufwand“, erklärt Ingo Schumacher. Hier sei die Politik gefordert, einheitliche Bedingungen zu schaffen, um die Firmen zu entlasten.
 
Sebastian Steineke nahm den Hinweis auf und will versuchen, das Problem an geeigneter Stelle anzusprechen: „Es ist nicht das erste Mal, dass ich davon höre. Darunter haben viele Landmaschinen-Händler und Landwirte in meinem Wahlkreis zu leiden. Eine unkompliziertere Regelung wäre sicherlich hilfreich.“
 
Hintergrund
 
Seine Wurzeln hat die Firma B+S Landtechnik in Niedersachsen, wo sie 1948 gegründet wurde. 2010 erfolgte die Übernahme der Gebietsverantwortung für die Produkte von John Deere in Neustadt (Dosse). Seitdem ist der Betrieb im Gewerbegebiet Nord stetig gewachsen und hat aktuell 35 Mitarbeiter.
 
aktualisiert von Nando Strüfing, 02.03.2017, 15:47 Uhr

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon