Presse
03.06.2017, 13:30 Uhr | Ruppiner Anzeiger 3.6.2017 / Matthias Haack
Vierter Sieg in Serie für Gänseblümchen
An Neuruppiner Kita ist seit zwei Jahren in Vor- und auch Endrunde kein Vorbeikommen
Neuruppin (RA) Ein neues Kapitel in der Geschichte der Kita-Olympiade schlug die Kita Gänseblümchen auf. Die Neuruppiner verteidigten ihren Vorjahrestitel.
Neun Wettkampfserien bot der Kreissportbund bislang an. Acht Sieger sind auf dem überdimensional großen Pokal eingraviert. Der neunte Eintrag wird dem aus 2016 gleichen. Dass die Neuruppiner ein gehöriges Wort mitsprechen
werden, deutete sich schon nach den ersten beiden Spielen an. Zweimal wurde aufgrund der schnellsten Zeit die maximale Punktzahl von den in Gelb
gekleideten „Gänseblümchen“ erlaufen. In den nächsten Staffelspielen
punkteten zwar die Wusterhausener und Wildberger ebenso am meisten, aber die Neuruppiner leisteten sich nur einen Ausrutscher – beim fünften und damit letzten Spiel, als die Erzieherin auf einem Rollbrett durch die Halle des Oberstufenzentrums geschoben und umgekleidet werden mussten. Es war am Freitag wieder extrem laut – typisch für die Finalrunde. Sebastian Steineke,
Bundestagsabgeordneter für die CDU, genoss die Stimmung dennoch: „Ich finde es großartig, was hier auf die Beine gestellt wird und bin schwer begeistert vom Mitmachen aller.“ Auch Mario Zehle von der Sparkasse zählte wie die Bürgermeister der qualifizierten Kitas zu den Gästen. In seiner kurzen Ansprache versprach er, dass seine Institution weiterhin im Boot bleibt, um die Kita-Olympiade zu finanzieren. Es gab nicht nur reichlich Medaillen und Pokale, sondern auch Geldprämien zwischen 100 und 300 Euro. Und der KSB lag richtig, dass er für ausreichend Getränke sorgte. Denn in der Sporthalle
herrschte eine tropische Temperatur. Das schlaucht extrem, erklärten die Erzieherinnen, gerade die Kinder.
Für einen Lärmpegel eines Düsenjets sorgten die Kinder, als sie unmittelbar vor der Siegerehrung von Moderator Thomas Krieglstein und Bernd Gummelt gefragt wurden: „Wollen wir mit der Siegerehrung beginnen?“ Dem zögerlichen „Ja“ schob Krieglstein die Wiederholung der gleichen Frage nach. Diesmal kam die Antwort lauter. Viel, viel lauter. Bei der dritten Frage, „Hat es euch gefallen?“, schrien sich die Kinder aus sechs Einrichtungen beinahe die Seele aus dem Leib. Wer nicht gleich mit den Eltern im Auto auf Heimtour ging, für den hatte der Veranstalter die
gewohnte Überraschung parat. Der Eiswagen kam vorgefahren. Reihenfolge nach den fünf Staffelwettbewerben:
 
1. Kita Gänseblümchen Neuruppin
2. Kita Wiesenzwerge Wildberg
3. Kita Regenbogen Wusterhausen
4. Kita Krümelkiste Flecken Zechlin
5. Kita Haus der kleinen Strolche Heiligengrabe
6. Kita Luchspatzen Fehrbellin
aktualisiert von Nando Strüfing, 06.06.2017, 14:03 Uhr

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon