Senioren besuchen Bundestag

Abgeordneter Sebastian Steineke führte Besucher aus der Prignitz

PRIGNITZ/BERLIN Auf Einladung des CDU-Bundestagsabgeordneten für die Prignitz, Sebastian Steineke, waren in der vergangenen Woche mehr als 20 Mitglieder der Senioren der Eisenbahn und Verkehrsgewerkschaft (EVG) aus Wittenberge in Berlin zu Gast, teilt Steinekes Büro mit. Gemeinsam mit knapp 20 weiteren Teilnehmern des Technischen Hilfswerks (THW) Neuruppin besuchten sie den Plenarsaal des Deutschen Bundestags, nahmen an einer Stadtrundfahrt und an einer Gesprächsrunde mit Sebastian Steineke teil. Der Politiker berichtete über seinen Arbeitsalltag in Berlin und im Wahlkreis und
über verschiedene aktuelle Themen, heißt es in der Mitteilung. In der anschließenden Diskussion gab es vor allem Fragen zur gescheiterten
Nachtzugverbindung des RE2 in die Prignitz. Für diese Entscheidung ist jedoch die Landesregierung zuständig. Der Bundestag und seine Abgeordneten haben darauf keinen Einfluss. Weiteres Thema sei die Rentensituation gewesen. „Es war eine angenehme Diskussion. Ich habe
mich über das Interesse sehr gefreut“, sagte Steineke. Er versprach einen Gegenbesuch beim EVG-Stammtisch im Mai in Wittenberge. hata

 

Nach oben