Lions feierten 20. im Stil der Zwanziger

Benefizball in der Pfarrkirche

Neuruppin. Unter dem Motto 20er Jahre feierte am Sonnabend der Neuruppiner Lions Club „Effi Briest“ seinen 20. Jahrestag mit einem Benefizball. Der amtierende Lions-Präsident Uwe Schulteß begrüßte gemeinsam mit seiner Partnerin Denise Neu jeden Einzelnen der rund 200 geladenen Gäste persönlich in der festlich gestalteten Pfarrkirche. Zu den Ehrengästen zählten unter anderem der Bürgermeister von Neuruppin und Gründungsmitglied des Clubs Jens-Peter Golde, der Distriktpräsident der Lions Brandenburg/Mecklenburg-Vorpommern Fabian Rüsch, der
Bundestagsabgeordnete Sebastian Steineke sowie die Präsidentin der Lionsfrauen Annegret Girbig. In seiner Rede betonte Uwe Schulteß noch einmal, wie wichtig die Aufgabe des Clubs ist, anderen zu helfen. Immer wieder wurde dies durch Projekte der vergangenen Jahre unter Beweis
gestellt. So konnte eine Grundschule im hochwassergeschädigten Opole in Polen wiederhergestellt oder die hiesige Jugendfeuerwehr unterstützt werden.
Im Jahr 2009 sei mit „Schulstart – gleiche Chancen für alle“ ein besonders
wichtiges Masterprojekt unter dem damaligen Präsidenten Peter Haase initiiert worden. Ein Projekt, welches bis heute fortgeführt wird. Jeder Präsident ruft während seiner Präsidentschaft ein Masterprojekt ins Leben. Das von Uwe Schulteß lautet „Die Zukunft für und mit unseren Kindern gestalten – Klasse 2000“. Das Projekt hat das Ziel, Schüler der Grundschulen zu befähigen, ein sinnerfülltes und gesundes Leben ohne Drogen-, Alkohol und Tabakkonsum zu führen. In Neuruppin werden hierzu zwei Jahrgangsstufen der Wilhelm-
Gentz-Schule über vier Jahre begleitet. ple

 

Nach oben