Wahlkreis 56: Ergebnis nun endgültig

Mangel in Basdorf ist unerheblich

Perleberg. Das Ergebnis der Bundestagswahl im Wahlkreis 56 ist bestätigt. Der Kreiswahlausschuss gab nach Prüfung der Unterlagen am Donnerstag in
der Prignitzer Kreisverwaltung in Perleberg den Resultaten seine Zustimmung. Wie berichtet, ging das Direktmandat nach Auszählung der Erststimmen erneut an den Neuruppiner CDU Mann Sebastian Steineke, der 36 481 Stimmen erhielt. Auch bei den Zweitstimmen lag die CDU vorne. Kreiswahlleiterin Annette Löther verlas im Ausschuss die genauen Zahlen, die gestern auch amtlich bekannt gemacht und veröffentlicht werden sollten. Von den insgesamt 176 002 Wahlberechtigten gingen demnach 120 228 an die
Wahlurnen, weitere 21 101 Personen nutzten die Briefwahl. „Die Briefwahl hat enorm zugenommen“, sagte Löther. Auffällig war ebenfalls die hohe Zahl der ungültigen Stimmen: Es waren 1813 bei der Auszählung der Erststimmen, 1820 bei den Zweitstimmen. Keinerlei Rolle spielte beim Kreiswahlausschuss, dass das Wahllokal im Rheinsberger Ortsteil Basdorf den ganzen Tag über
lediglich mit zwei Wahlhelfern statt der vorgeschriebenen drei besetzt war. av/atz

 

Nach oben