Neuruppiner Buchhandlung für Preis vorgeschlagen

Neuruppin. (mae) Zum dritten Mal wird auf Initiative der Bundesregierung am 31. August der Deutsche Buchhandlungspreis verliehen. Hierfür wurde in diesem Jahr auch die Fontane-Buchhandlung Neuruppin nominiert. Hierüber informiert der Bundestagsabgeordnete für das Ruppiner Land, Sebastian
Steineke (CDU).Bei dem Wettbewerb werden Buchhandlungen geehrt, die ein anspruchsvolles Sortiment von Literatur und Sachbuch vorrätig halten und darüber hinaus durch ein kontinuierliches Veranstaltungsprogramm mehr Lust auf das Lesen machen. „Mit der Auszeichnung werden Buchhändlerinnen und Buchhändler gewürdigt, die sich besonders um das Kulturgut Buch verdient gemacht haben. Die Fontane Buchhandlung erfüllt diese Voraussetzung ohne
Zweifel,“ freute sich Steineke über die Nominierung. Eine Jury hat unter 502 eingereichten Bewerbungen nun 117 Buchhandlungen aus ganz Deutschland nominiert, darunter sind auch vier Buchhandlungen aus Brandenburg. Neben
zwei Läden in Potsdam und einem in Senftenberg gehört auch das Neuruppiner Buch-Geschäft dazu. Die Preise und die Höhe der Dotierung werden bei der Verleihung durch die Kulturstaatsministerin des Bundes,
Professor Monika Grütters, am 31. August in Hannover bekanntgegeben.

 

Nach oben