Thiel-Wahlplakate beschmiert

Kandidat hat Strafanzeige erstattet – Bezüge zum 11. September „besonders bedenklich“

Pritzwalk. Zwei Großwahlplakate von Ronald Thiel, einem der Kandidaten für das Amt des Pritzwalker Bürgermeisters, wurden in der Nacht zu Sonntag in Pritzwalk beschmiert. Darüber informiert Dörte Röhrs von der Polizeidirektion Nord in Neuruppin. Die Polizei ordnet derartige Schmierereien als
Sachbeschädigung ein. Ebenfalls beschmiert wurde ein Plakat des CDU-Bundestagskandidaten Sebastian Steineke. Der parteilose Bewerber Ronald
Thiel (der von der CDU, der FDP und dem Kreisbauernverband unterstützt wird) zeigte sich vom Inhalt der Schmierereien betroffen. Das Datum des
eigentlichen Wahltags, den 24. September, haben die unbekannten Täter mit dem Schriftzug „11. September“ übersprüht. Eines der verunstalteten Plakate zeigt ein hingekritzeltes Flugzeug, das in den Turm der Nikolaikirche zu fliegen scheint. „Das finde ich besonders bedenklich“, sagte Ronald Thiel.
Dass Plakate beschmiert werden, damit habe er gerechnet, doch diese Form gehe seiner Ansicht nach zu weit. Die Höhe des Schadens gibt er selbst mit rund 400 Euro an.

 

Nach oben