Steineke in den Beirat der Marktwächter Digitale Welt berufen

Foto: Tobias Koch
Foto: Tobias Koch

Der Bundestagsabgeordnete für den Nordwesten Brandenburgs, Sebastian Steineke, wurde zum Mitglied des Beirats Marktwächter Digitale Welt berufen. Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion benannte den gelernten Rechtsanwalt in dieser Woche zum Mitglied in dem Gremium für die 19. Legislaturperiode. Der Abgeordnete sitzt als ordentliches Mitglied im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz im Deutschen Bundestag und ist hier federführend für Verbraucherthemen zuständig.

Der Marktwächter-Beirat ist ein beratendes Gremium und besteht aus 21 Mitgliedern. Er dient als wichtiger Impulsgeber für die Marktwächter in ihrer Arbeits- und Themenplanung. „Verbraucherprobleme auf dem digitalen Markt wie zum Beispiel beim Einkauf über das Internet oder unerlaubte Telefonwerbung gibt es mittlerweile sehr häufig,“ so der Abgeordnete. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) und alle 16 Verbraucherzentralen beobachten und analysieren mit den Marktwächtern daher den Markt in Deutschland, um Missstände früh zu erkennen und auf Fehlentwicklungen aufmerksam zu machen. Der Bund fördert den Marktwächter Digitale Welt seit Projektbeginn 2015 bis Ende 2019 mit rund 21,5 Mio. Euro. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.marktwaechter.de/digitalewelt.

 

 

Nach oben