RE6: Steineke erhält Antwort der Bahn

Abgeordneter sieht erheblichen Nachbesserungsbedarf bei Ersatzzügen


Der Bundestagsabgeordnete für den Nordwesten Brandenburgs, Sebastian Steineke, hat aufgrund zahlreicher Beschwerden zu den aktuellen Zugausfällen der Linie RE6 gestern eine Anfrage an die Deutsche Bahn gestellt. Viel Neues geht daraus leider nicht hervor. Lediglich der Aspekt, dass weiterhin eine Bereitstellung von Ersatzzügen geprüft werde, gibt Anlass zur Hoffnung. 

Grundsätzlich sieht Steineke erheblichen Nachbesserungsbedarf bei der Bereitstellung von Ersatzfahrzeugen. Dies sollte bei zukünftigen Ausschreibungen der Strecken stärker berücksichtigt werden.
 
Die Antworten finden Sie hier

Kreis-CDU fordert kreisweite Prüfung von Tempo 30-Zonen vor Kitas und Schulen

Steineke: "Sicherheit der Kinder geht vor"


Eltern aus Berlinchen (b. Wittstock) haben jüngst Unterschriften an den
Stadtverordnetenvorsteher, Burkhard Schultz, übergeben. Sie fordern vor der
örtlichen Kita "Regenbogen" die Einrichtung einer Tempo 30-Zone. Der CDU ist das Problem nicht unbekannt. Bereits im Oktober haben sich die Eltern aus Berlinchen schriftlich an den Vorsitzenden der CDU-Kreistagsfraktion OPR, Sebastian Steineke, gewandt. Die Verordnung war zu diesem Zeitpunkt noch nicht in Kraft. Dennoch hat Steineke vorab eine Anfrage an die Kreisverwaltung gestellt. Die Kreisverwaltung hat ihm zugesagt, den Sachverhalt zügig zu prüfen, wenn die Verordnung in Kraft ist. Eine Antwort liegt ihm noch nicht vor, so dass er nochmal kommende Woche dort nachhaken wird.

Bürgersprechstunde mit Sebastian Steineke in Neuruppin

Wahlkreisabgeordneter für das Ruppiner Land sucht das Bürgergespräch


Der Bundestagsabgeordnete für das Ruppiner Land, Sebastian Steineke, lädt die Bürgerinnen und Bürger seines Wahlkreises zu seiner nächsten Bürgersprechstunde ein. Steineke möchte den Menschen vor Ort die Gelegenheit geben, Anregungen, Kritik oder bestimmte Probleme direkt an ihn heranzutragen. Die Sprechstunde findet am Donnerstag, den 9. Februar 2017 
im Wahlkreisbüro Neuruppin, Heinrich-Rau-Str. 31, 16816 Neuruppin, von 14.00 bis 16.00 Uhr statt. 
 
Interessierte Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, sich mit etwaigen Themenwünschen direkt in Steinekes Wahlkreisbüro unter der Telefonnummer 03391-5109550 oder per Email an sebastian.steineke.ma03@bundestag.de anzumelden.
 

Anregungen für eine bessere Mitgliederwerbung

Steineke und Bürgermeister Rau besuchen Feuerwehr und KulturGutshaus


Am Mittwoch besuchte der Bundestagsabgeordnete für das Ruppiner Land, Sebastian Steineke, im Rahmen seiner regelmäßigen Wahlkreistouren die Stadt Rheinsberg. 
 
Nach einem ausführlichen Gespräch mit Bürgermeister Jan-Pieter Rau zu aktuellen Problemen besuchten beide gemeinsam die Freiwillige Feuerwehr der Prinzenstadt. Stadtwehrführer Fred Kuball berichtete den beiden Politikern, dass die Nachwuchsförderung der Rheinsberger Feuerwehr momentan zwar gut laufe, es aber dennoch mehr Mitgliederwerbung bedarf, um zukunftsfähig arbeiten zu können.

Wahlkreistour durch Groß Pankow

Sebastian Steineke mit Antrittsbesuch bei Bürgermeister Marco Radloff


Am Dienstag absolvierte der Bundestagsabgeordnete für die Prignitz, Sebastian Steineke, einen Antrittsbesuch beim neuen Bürgermeister der Gemeinde Groß Pankow, Marco Radloff. Im Spätsommer 2016 hatte Radloff sein Amt angetreten. 
 
Nach einem ausführlichen Gespräch besichtigten Steineke und Radloff gemeinsam die Kita, die Grundschule und die Feuerwehr in der Prignitzer Gemeinde. Hier konnte sich der Bundestagsabgeordnete ein Bild davon machen, wie positiv sich die Bundesmittel aus dem Förderprogramm für finanzschwache Kommunen auf die Kita und Grundschule in Groß Pankow ausgewirkt haben. „In Groß Pankow sieht man sehr schön, dass das Programm Früchte trägt,“ freute sich Steineke.

Steineke informiert Nr. 1 / 2017

Januar-Ausgabe


Liebe Bürgerinnen und Bürger,
 
zum Jahresanfang hatte ich gleich eine interessante und für meine Arbeit sehr wertvolle Erfahrung. Knapp zwei Tage habe ich als Praktikant bei der Neuruppiner Tafel ausgeholfen. Sehr beeindruckend. Was ich dort genau erlebt habe, können Sie im Newsletter nachlesen. Ein weiteres Highlight war der Besuch unseres Bundestagspräsidenten Norbert Lammert als Festredner in Neuruppin. Eine absolut tolle Veranstaltung mit einem hervorragenden Redner.
 
 
Hier finden Sie meine Januar-Ausgabe: KLICK 
 
Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen! 
 
Ihr 
Sebastian Steineke MdB

Landsenioren aus der Prignitz zu Gast in Berlin

Spannende Informationsfahrt auf Einladung von Sebastian Steineke


Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten für die Prignitz, Sebastian Steineke, waren in der vergangenen Woche über 40 Mitglieder der Landseniorenvereinigung Prignitz für zwei Tage in Berlin, um den Politikbetrieb näher kennenzulernen. 
 
Ein volles, aber durchaus spannendes Programm wartete auf Steinekes Gäste aus der Prignitz. Neben dem Besuch einer Plenarsitzung des Deutschen Bundestags und der Reichstagskuppel sowie einer Ausstellung im Deutschen Dom am Gendarmenmarkt fand bereits am ersten Tag auch eine Gesprächsrunde mit Sebastian Steineke statt. Der Abgeordnete berichtete ausführlich über seinen Arbeitsalltag in Berlin und im Wahlkreis. In der anschließenden Diskussion interessierten sich die Gäste vor allem für bildungs- und außenpolitische Themen.

Bundestagspräsident Norbert Lammert in Neuruppin

Große Rede beim Neujahrsempfang der CDU OPR


Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Sebastian Steineke MdB nahm Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert am diesjährigen Neujahrsempfang der CDU Ostprignitz-Ruppin im Großen Festsaal der Ruppiner Kliniken in Neuruppin teil. Mit einer großartigen Rede zum aktuellen Geschehen in Deutschland und der Welt begeisterte Lammert die rund 200 Gäste, zu denen u.a. auch der Vize-Präsident des Brandenburger Landtags, Dieter Dombrowski MdL und der Generalsekretär der CDU Brandenburg, Steeven Bretz MdL und viele kommunale Amtsträger gehörten. 

Zum Neujahrsempfang gehörten neben den Reden auch Ehrungen langjähriger CDU-Mitglieder in OPR sowie eine Ehrung von Herbert Brandt aus Kyritz für sein großartiges ehrenamtliches Engagement beim Weißen Ring.

Bürgersprechstunde mit Sebastian Steineke

Wahlkreisabgeordneter für die Prignitz sucht das Bürgergespräch


Der Bundestagsabgeordnete für die Prignitz, Sebastian Steineke, lädt die Bürgerinnen und Bürger seines Wahlkreises zu seiner nächsten Bürgersprechstunde ein. Steineke möchte den Menschen vor Ort die Gelegenheit geben, Anregungen, Kritik oder bestimmte Probleme direkt an ihn heranzutragen.
 
Die Sprechstunde findet am 
 
Dienstag, den 31. Januar 2017 
im Perleberger Bürgerbüro, 
Uferstr. 19, 19348 Perleberg, 
von 15.00 bis 16.00 Uhr statt. 
 
Interessierte Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, sich mit etwaigen Themenwünschen direkt in Steinekes Wahlkreisbüro unter der Telefonnummer 03391-5109550 oder per Email an sebastian.steineke.ma03@bundestag.de anzumelden.
 

Zu Besuch bei der Seniorenkameradschaft in Wulfersdorf

Wechsel an der Spitze der Feuerwehrsenioren


Am Sonntag besuchte der Bundestagsabgeordnete für den Nordwesten Brandenburgs Sebastian Steineke MdB das Kameradschaftstreffen der Seniorenkameradschaft der Freiwilligen Feuerwehren im Altkreis Wittstock/Dosse. Im Rahmen dieser Veranstaltung übergab übergab Klaus Krüger sein Amt als Kameradschaftsvorsitzender an seinen Sohn Jörg. Klaus Krüger wurde zum Ehrenpräsidenten ernannt.


Dazu erklärt Sebastian Steineke:

"Es war mir eine Herzensangelegenheit, die Seniorenkameradschaft zu besuchen und damit meine Wertschätzung für die Arbeit der vergangenen Jahrzehnte zu zeigen. Die ehrenamtliche Arbeit der Feuerwehren kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Ich habe daher gerne eine Spende für die weiteren Aktivitäten beigesteuert."