Senftleben und Steineke besuchen Hochschule und Tafel in Neuruppin

CDU-Landeschef im Wahlkreis zu Gast


Am 20. April kam der CDU-Landesvorsitzende und Fraktionsvorsitzende der CDU im Brandenburger Landtag Ingo Senftleben zu mehreren Terminen nach Neuruppin. In Begleitung des Bundestagsabgeordneten Sebastian Steineke besuchte Senftleben zunächst die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB).

Hier fand ein Gespräch mit Studentinnen und Studenten und der Hochschulleitung statt. Mehrere Anliegen wurden hier an Ingo Senftleben herangetragen, die er nun mit nach Potsdam nehmen wird. Speziell ging es unter anderem um das fehlende Promotionsrecht der MHB, das wichtig ist, um den Standort für Studenten noch attraktiver zu machen.

Sebastian Steineke MdB sticht Spaatzer Spargel an



Bereits zum 4. Mal besuchte der Bundestagsabgeordnete Sebastian Steineke am vergangenen Mittwoch ganz im Süden seines Wahlkreises den kleinen Familienbetrieb Spargelhof Feiler im Ortsteil Spaatz der Gemeinde Havelaue. 

„In meinem überwiegend landwirtschaftlich geprägten Wahlkreis halte ich es für sehr wichtig, dass es neben den Spargelgroßbetrieben auch kleine Familienbetriebe gibt, die das Edelgemüse produzieren.“, so das erste Besuchsfazit von Steineke.

Kreisreform: Muhß und Liedtke müssen Farbe bekennen


Heute stimmten die Koalitionsfraktionen von SPD und Linken in ihren Fraktionssitzungen über das neue Leitbild der Landesregierung zu einer Kreisreform ab. Der Kreisverband der CDU Ostprignitz-Ruppin und die CDU-Kreistagsfraktion fordern die SPD-Landtagsabgeordneten aus dem Landkreis, Ina Muhß und Dr. Ulrike Liedtke, auf, sich gegen die Reformpläne einzusetzen und im Landtag dagegen zu stimmen.
 
Hierzu erklärt der Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion OPR, Sebastian Steineke MdB:
 
„Ina Muhß und Ulrike Liedtke müssen nun endlich Farbe bekennen. Andere Abgeordnete der rot-roten Koalition, u.a. aus der Prignitz, haben bereits ihre Zustimmung verweigert. 

Gemeinsam für die Zukunft des Werkes

Gespräch mit der Bahn-Geschäftsführung im Bahnwerk Wittenberge


Kürzlich fand auf Initiative des Bundestagsabgeordneten für die Prignitz, Sebastian Steineke, ein Treffen mit hochrangigen Vertretern der Deutschen Bahn im Bahnwerk Wittenberge statt. Neben Steineke nahmen auch der Wittenberger Landtagsabgeordnete Gordon Hoffmann und Bürgermeister Dr. Oliver Hermann teil. 
 
In dem sehr konstruktiven Gespräch betonten alle Beteiligten, dass gemeinsam an einer zukunftsfähigen Lösung für Wittenberge gearbeitet werden soll. Das wertete Steineke als positives Signal.

L22 im Bereich Keller: Landesregierung bleibt untätig


Der Kreisvorsitzende der CDU OPR und Landtagsabgeordnete, Dr. Jan Redmann, hat nun eine Antwort der Landesregierung auf seine Kleine Anfrage zum maroden Zustand der L22 im Bereich Keller erhalten. Der Bundestagsabgeordnete Sebastian Steineke hatte dies bei einem Vor-Ort-Termin in Keller angeregt.
 
Hierzu erklären Dr. Jan Redmann MdL und Sebastian Steineke MdB:
 
„Die L22 hat u.a. als Zufahrtsstraße zum Barockschloss Meseberg eine große Bedeutung. Umso enttäuschender fällt die Antwort der Landesregierung aus. 

Unzufriedenheit in Dabergotz: Sanierung der B167 führt zu Problemen


Im Rahmen eines Vor-Ort-Termins in Dabergotz sprach der Bundestagsabgeordnete für das Ruppiner Land, Sebastian Steineke, am Dienstag mit Ortsbürgermeister Ulrich Krebs und den Gemeindevertretern Siegfried Müller und Erich Kuhne (alle CDU) über den Zustand und den weiteren Bauverlauf an der B167. 
 
Krebs und die Gemeindevertreter bemängelten neben dem schleppenden Bauverlauf, der jetzt schon zu einer massiven Bauverzögerung geführt hat, bei der ein Ende nicht abzusehen ist, insbesondere auch Mängel an Fußgängerwegen und Einfahrten, die durch die Bauarbeiten entstanden sind. Steineke machte sich selbst ein Bild davon.

Wanderausstellung des Deutschen Bundestags in Neuruppin eröffnet

Sebastian Steineke und Markus Rück luden ein


Am Montag haben der Vorstandschef der Sparkasse OPR, Markus Rück, und der Bundestagsabgeordnete Sebastian Steineke die Wanderausstellung des Deutschen Bundestags in den Geschäftsräumen der Sparkasse am Fontaneplatz in Neuruppin eröffnet. Vom 4.4.-8.4.2016 wird die Wanderausstellung des Deutschen Bundestags auf Initiative von Steineke dort zu sehen sein.

Mit der Ausstellung unterstützt der Deutsche Bundestag seit vielen Jahren erfolgreich den Dialog zwischen den Abgeordneten und den Bürgerinnen und Bürgern.

KfW unterstützt den Nordwesten Brandenburgs

Sebastian Steineke informiert über die Förderungen in Ostprignitz-Ruppin und der Prignitz


Mit ihren umfangreichen Förderprodukten leistete die Bankgruppe Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) einen wichtigen Beitrag zur Modernisierung Deutschlands, so auch in den Landkreisen Ostprignitz-Ruppin und Prignitz. Hierüber informiert nun der Bundestagsabgeordnete Sebastian Steineke
 
Im Jahr 2015 förderte die bundeseigene Kreditanstalt wieder Bürger, Unternehmen und Kommunen mit zinsgünstigen Finanzierungen und Zuschüssen. Insgesamt 272 Vorhaben mit einer Gesamtförderungssumme von 19 Millionen Euro profitierten in Ostprignitz-Ruppin im vergangenen Jahr davon. In der Prignitz waren es 202 Vorhaben mit einem Fördervolumen von 44 Millionen Euro. 

Wanderausstellung des Deutschen Bundestags kommt nach Neuruppin

Vom 4. - 8. April in der Sparkasse OPR


Vom 4.4.-8.4.2016 wird die Wanderausstellung des Deutschen Bundestags auf Initiative des Bundestagsabgeordneten Sebastian Steineke in der Sparkasse Ostprignitz-Ruppin am Fontaneplatz 1 in Neuruppin zu sehen sein. Mit der Ausstellung unterstützt der Deutsche Bundestag seit vielen Jahren erfolgreich den Dialog zwischen den Abgeordneten und den Bürgerinnen und Bürgern.

Auf einundzwanzig Schautafeln werden alle wesentlichen Informationen über den Deutschen Bundestag und seine Mitglieder gezeigt. Auf zwei Computerterminals können Filme, multimediale Anwendungen und der Internetauftritt des Deutschen Bundestages angeschaut werden. Weiterhin liegt Informationsmaterial zur Mitnahme bereit. 

Newsletter 3 / 2016 ist da

März-Ausgabe


Liebe Bürgerinnen und Bürger,
 
momentan haben wir aufgrund der Osterpause keine Sitzungen in Berlin. Dies heißt natürlich nicht, dass wichtige Themen nicht heiß diskutiert werden.
 
Themen und Informationen von meiner Arbeit in Berlin und im Wahlkreis finden Sie in meinem neuen Newsletter.
 
Hier finden Sie meine März-Ausgabe: KLICK 
 
Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen.
 
Ihr 
Sebastian Steineke MdB