Tag der Einheit - Ein Grund zur Freude für Deutschland

Festrede bei der CDU Lenzen am Fähranleger

Sebastian Steineke MdB hat bei der Veranstaltung am Fähranleger über den Wert der Einheit und das Jubiläum des Mauerfalls gesprochen. Die Rede können Sie hier lesen:

Lieber Herr Bürgermeister Steinkopf, lieber Gordon Hoffmann, liebe Bürgerinnen und Bürger!

„Für mich ist dieser Augenblick einer der glücklichsten in meinem Leben.“ Mit diesem Satz hat uns der damalige Bundeskanzler, der Kanzler der Einheit, Dr. Helmut Kohl, im Jahre 1989 wahrlich aus der Seele gesprochen. Seit über 20 Jahren veranstaltet die CDU in Lenzen dieses wunderbare Fest zur Feier der Ereignisse in den Jahren 1989/1990. Ich freue mich, dass ich heute hier bei Ihnen in Lenzen sein darf, um mit Ihnen gemeinsam 25 Jahre nach dem Mauerfall den Tag der Deutschen Einheit zu würdigen. Vielen Dank für die Einladung!


Initiative für mehr Unternehmergeist in den Schulen

Initiativkreis des Bundes fördert unternehmerisches Denken bei jungen Menschen

Unternehmerisches Denken und Handeln sind ein wichtiger Baustein für die Vorbereitung von jungen Menschen auf die spätere Berufs- und Arbeitswelt. Die Initiative „Unternehmergeist in die Schule“ der Bundesregierung lädt Schülerinnen und Schüler und Lehrer dazu ein, sich an verschiedenen Wirtschaftsprojekten zu beteiligen. Darüber informiert der Bundestagsabgeordnete für den Nordwesten Brandenburgs, Sebastian Steineke MdB. Dem Initiativkreis unter dem Vorsitz des Bundeswirtschaftsministeriums gehören derzeit 15 verschiedene Initiativen sowie die Verbände Deutscher Industrie- und Handelskammertag, Zentralverband des Deutschen Handwerks und Bundesverband der Freien Berufe an.

Unsere Bauernfamilien haben Dank und Wertschätzung verdient

Am 5. Oktober ist Erntedankfest

Am ersten Oktobersonntag feiern viele Gemeinden in Deutschland das Erntedankfest. Zu seiner Bedeutung erklärt der Bundestagsabgeordnete Sebastian Steineke MdB:
 

„Wir danken an diesem Tag unseren Bauernfamilien, die hart gearbeitet haben, damit wir eine Vielfalt gesunder Lebensmittel auf unserem Tisch haben. Eine gute Ernte hängt aber nicht allein von Fleiß und Können der Menschen ab. Das Erntedankfest lehrt uns auch Demut vor der Natur und der Schöpfung als Werk Gottes. Dazu gehört es, auch die Tiere als Mitgeschöpfe zu achten. Nicht zuletzt deshalb hat die unionsgeführte Koalition eine Tierwohl-Offensive gestartet. Dazu zählen Forschungsprogramme, um praktikable Alternativen für Eingriffe wie das Kürzen von Schnäbeln oder das Abschneiden von Ringelschwänzen zu entwickeln. Und dazu zählt, wenn nötig, auch das Ordnungsrecht. 

1 Jahr im Bundestag

Bundestagsabgeordneter Sebastian Steineke zieht positive Bilanz

Vor knapp einem Jahr konnte der Bundestagsabgeordnete für den Nordwesten Brandenburgs, Sebastian Steineke, bei der Bundestagswahl 2013 das Direktmandat im Wahlkreis 56 (Prignitz, Ostprignitz-Ruppin, Amt Friesack, Amt Rhinow) gewinnen. Damit zog er erstmals in den Deutschen Bundestag ein.

Der Abgeordnete zieht nun eine positive Zwischenbilanz: „Nach der ersten Eingewöhnungszeit ging es direkt an die Arbeit. Die schwarz-rote Koalition leistet eine gute Arbeit für die Bürgerinnen und Bürger in unserem Land. Auch für unsere Region konnten wir schon viel erreichen. 

MdB trifft THW - Information über die Arbeit der Ehrenamtler

Abgeordnete erleben THW-Engagement im In- und Ausland

Gemeinsam mit Jana Schimke und Uwe Feiler hat der Bundestagsabgeordnete Sebastian Steineke am Dienstag den 23.09.14 nach der Fraktionssitzung der CDU/CSU das Technische Hilfswerk besucht. Dort haben sie sich insbesondere mit den Kameradinnen und Kameraden aus dem Landesverband Brandenburg ausführlich über die derzeitige Situation beim Thema Nachwuchsgewinnung und Finanzen ausgetauscht. Gerade im Wahlkreis von Sebastian Steineke haben die Mitglieder des THW bei den letzten Hochwassern fantastische Arbeit geleistet. Das verdient die weitere Unterstützung des Bundes. Bereits im Haushalt 2014 haben wir daher mehr Geld für das THW zur Verfügung gestellt.

Neuruppins ältestes Gebäude braucht Hilfe

Sebastian Steineke zu Besuch in der Sankt Georg Kapelle

Am Donnerstag, den 18.09.2014, hat Sebastian Steineke MdB unter anderem mit dem Landeskonservator Thomas Drachenberg, dem Neuruppiner Baudezernenten Arne Krohn und Mitgliedern des regen Fördervereins über die Fortschritte bei der Sanierung von Neuruppins ältestem Gebäude, der Sankt Georg Kapelle, informiert. 

BUGA 2015 in Stölln auf gutem Wege

Zu Besuch im Havelland

Im Rahmen seiner Wahlkreistour hat Sebastian Steineke am 17.09.14 zusammen mit Uwe Feiler MdB das Lilienthal-Centrum in Stölln (Amt Rhinow) besucht. Zusammen mit dem Vereinsvorsitzenden des Fördervereins Horst Schwenzer informierten sie sich im Lilienthal Museum und am Fuße des Gollenbergs über die Fortschritte bei den BUGA 2015 Vorbereitungen. Es war für beide sehr beeindruckend, was hier in den letzten Jahren auf Initiative des Lilienthal Vereins entstanden ist. Auf dem Foto (unten) sieht man beide Politiker übrigens in der sog. Lady Agnes – so heißt das ausgemusterte Flugzeug IL 62 der ehemaligen Interflug, welches zu Ehren des Flugpioniers Otto Lilienthal 1989 auf dem nur 860 m kurzen Segelflugplatz am Gollenberg landete.

Sebastian Steineke und Uwe Feiler besuchen "Schwerpunkt-Kita Sprache & Integration" in Rhinow

Gute Arbeit der Erzieherinnen und Erzieher muss weiter gefördert werden

Am Mittwoch, den 17.09.2014, besuchte Sebastian Steineke MdB zusammen mit dem Bundestagskollegen Uwe Feiler aus Spaatz die Kita "Knirpsenstadt" in Rhinow. Dort informierten sich die beiden Abgeordneten über die Umsetzung des Programms "Frühe Chancen" zur Förderung der Sprachkompetenz. Der Bund stellt dafür mit einem bis Ende 2015 befristeten Programm 25.000 € pro Einrichtung zur Verfügung. Im Wahlkreis von Sebastian Steineke können so 15 Kitas von der Förderung des Bundes profitieren.

In dieser Kita funktioniert die Arbeit vorbildlich und beide waren von dem Engagement der Erzieherinnen und Erzieher sehr beeindruckt.

Wählen gehen - Alle Stimmen für die CDU Brandenburg

Zehn gute Gründe

Heute ist Wahltag. Sie können Sie wieder die Geschicke unseres Heimatlandes mitbestimmen.
 
Brandenburg ist ein schönes Land mit tollen Menschen. Sie leisten jeden Tag viel und haben eine Landesregierung verdient, die ihnen auf Augenhöhe begegnet. Deshalb haben wir unser Regierungsprogramm „Brandenburg besser machen.“ gemeinsam mit den Brandenburgern erarbeitet.

Wir wollen ein Brandenburg, in dem in allen Landesteilen gleichwertige Lebenschancen gelten, das Grundbedürfnis an Sicherheit garantiert wird, gute Bildung für unsere Kinder gesichert und Unterricht erteilt wird.

Bund unterstützt Tucholsky-Museum in Rheinsberg

Bundestagsabgeordneter Sebastian Steineke freut sich über Fördermittel des Bundes

Das Kurt-Tucholsky-Literaturmuseum Schloss Rheinsberg erhält eine Förderung in Höhe von 30.000 € vom Bund. Darüber informiert der Bundestagsabgeordnete für den Nordwesten Brandenburgs, Sebastian Steineke.

Im Rahmen des Förderprogrammes „Investitionen für nationale Kultureinrichtungen in Ostdeutschland“ („Invest-Ost“) sind die Mittel für den Ausbau des Archivs von der Kulturstaatsministerin im Kanzleramt, Prof. Monika Grütters MdB, bewilligt worden. Hierzu erklärt Sebastian Steineke: „Das Museum gehört zu den kulturellen Eckpfeilern unserer Region. Mit dieser Unterstützung leistet der Bund einen wichtigen Beitrag zur weiteren Entwicklung des Erbes Tucholskys und seiner Verbindung zur Prinzenstadt. Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, diese Mittel für Rheinsberg zu akquirieren.“