Erfolgreicher Brandenburgtag der Jungen Union in Neuruppin

Die anwesenden Mitglieder der JU OPR mit Sebastian Steineke MdB (2. v. r.), Phillip Amthor MdB (5. v. l.), Ingo Senftleben MdL (4. v. l.), Barbara Richstein MdL (rechts) vor dem Tasca.
Die anwesenden Mitglieder der JU OPR mit Sebastian Steineke MdB (2. v. r.), Phillip Amthor MdB (5. v. l.), Ingo Senftleben MdL (4. v. l.), Barbara Richstein MdL (rechts) vor dem Tasca.
Rund 50 Mitglieder der Jungen Union Brandenburgs, dem
CDU-Nachwuchsverband, nahmen am 1. und 2. Juni am 27. Brandenburgtag im Café Tasca in Neuruppin teil. Damit fand der Brandenburgtag zum ersten Mal überhaupt in Ostprignitz-Ruppin statt. Neben einer Diskussion mit den Ehrengästen, dem CDU-Landesvorsitzenden Ingo Senftleben sowie den beiden Bundestagsabgeordneten Sebastian Steineke und Philipp Amthor, sprachen die anwesenden Mitglieder auch über ihren Leitantrag „Brandenburg fit für die Zukunft machen“. Darin spricht sich die Junge Union für eine Verbesserung der Infrastruktur, die Entfesselung der brandenburgischen Potenziale in der Wirtschaft, der Wissenschaft und der Bildung sowie für einen schnelleren Ausbau der digitalen Infrastruktur aus. Auch werden Zukunftsthemen wie das autonome Fahren als Chance für den ländlichen Raum angesprochen.


Nach oben