Bund unterstützt Musikkultur Rheinsberg zum Beethoven Jubiläum 2020

Sebastian Steineke MdB: „Förderung ist große Auszeichnung für die Region“

 Die Musikkultur Rheinsberg gGmbH hat vom Bund eine Förderzusage in Höhe von bis zu 300.000,00 Euro aus dem Förderprogramm „BTHVN 2020 – bundesweit“ (Beethoven Jubiläum 2020) erhalten. Darüber informiert der Bundestagsabgeordnete für den Nordwesten Brandenburgs, Sebastian Steineke.
Im Rahmen dieser Förderung hat der Antrag der Musikkultur Rheinsberg gGmbH für das geplante zweitägige Festival eine grundsätzlich positive Einschätzung erhalten und wird daher im Jubiläumsprogramm zum 250. Geburtstag Ludwig van Beethovens unterstützt. Dies hat die Kulturstaatsministerin im Kanzleramt, Prof. Monika Grütters MdB, dem Abgeordneten mitgeteilt. 
 
Hierzu erklärt Sebastian Steineke: „Die Förderung der Musikkultur Rheinsberg im Rahmen des gesamtstaatlichen Beethoven Jubiläums, ist eine große Auszeichnung für unsere Region. Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, diese Mittel für Rheinsberg zu akquirieren.“
 

 

2016 erklärte die unionsgeführte Bundesregierung das Beethoven-Jubiläum zur "nationalen Aufgabe". Im November 2016 beschloss der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags eine Förderung in Höhe von 27 Millionen Euro. Dabei entfallen auf bundesweite Projekte insgesamt 6 Millionen Euro. Ein Ziel der Bundesförderungen zum Jubiläum ist es, einen neuen Blick auf Werk und Wirken Beethovens anzuregen, Gewohntes zu hinterfragen und Unbekanntes zu entdecken. Darüber hinaus will der Bund mit dem Programm vor allem Menschen erreichen, die bislang noch keinen oder nur wenig Zugang zu seiner Kunst gefunden haben. „Mit dem millionenschweren Förderprogramm stellen wir im Bund die Mittel zur Verfügung, um diesem herausragenden Künstler zu gedenken. Ich werde mich weiter dafür einsetzen, dass diese Fördermittel auch zukünftig unserer Region zugutekommen“, so Steineke abschließend.
 

Nach oben