Steineke ruft zu Teilnahme an Wettbewerb auf

Neuruppin. Unter dem Motto „Zu gut für die Tonne“ steht ein Wettbewerb des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft. Prämiert werden zum zweiten Mal Menschen und Institutionen, die durch ihr Verhalten dazu beitragen, dass weniger Lebensmittel verschwendet werden. Der CDU Bundestagsabgeordnete Sebastian Steineke aus Neuruppin ruft Unternehmen, Privatpersonen, Kommunen und Initiativen zur Teilnahme am Wettbewerb auf.
Die Bewerbungsfrist endet am 30. September. Eine Jury, zu der auch der ehemalige Umweltminister Klaus Töpfer und der aus dem Fernsehen bekannte Koch Christian Rach gehören, wählt die Gewinner aus, die Anfang 2017 bekanntgegeben werden.
 
● Hinweis: Weitere Informationen sind im Internet unter www.zugutfuerdietonne.de/bundespreis zu finden.

 

Nach oben